Neue Raststätte an der BAB A1

Der Kreisausschuss der CDU Harburg hat sich mit kürzlich überraschend öffentlich geäußerten Überlegungen auseinander gesetzt, wonach die geplante neue Raststätte an der BAB A1 im niedersächsischen Umland auch nach Harburg (Neuland) verlegt werden könnte.

Der CDU-Kreisvorsitzende Ralf-Dieter Fischer erklärte in diesem Zusammenhang, dass eine Verlegung der Raststätte nach Harburg unter gar keinen Umständen in Betracht kommen und mitgetragen werden kann.

Dieses würde zu einer weiteren erheblichen Verkehrsbelastung im Bereich Neuland führen mit negativen Auswirkungen bis in das Binnenhafengebiet. Diese Beeinträchtigungen können auch im Hinblick auf die Bewohner Neulands nicht hingenommen werden, zumal sich die Harburger CDU auch nachhaltig für eine Entlastung dieses Bereichs durch die Hafenquerspange nördlich der Süderelbe einsetzt.

Der Kreisausschuss Harburg hat zu diesem Thema einstimmig den beigefügten Beschluss gefasst. Die Bürgerschaftsfraktion ist gebeten worden, entsprechend parlamentarisch tätig zu werden. In der Bezirksfraktion wird bereits ein Antrag vorbereitet, der nach der Weihnachtspause in die parlamentarischen Beratungen eingebracht werden wird.

Ralf-Dieter Fischer

Kreis- und Fraktionsvorsitzender

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Adresse:

CDU-Kreisverband Harburg
Kreisgeschäftsstelle
Lüneburger Straße 43 · 21073 Hamburg

Öffnungszeiten / Sprechzeiten:
Montag: 09:00 – 12:00 Uhr
Mitwoch: 09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 – 12:00 Uhr

Telefax:

040 – 77 46 70

© 2021 CDU-Kreisverband Harburg. Alle Rechte vorbehalten.