Uwe Schneider wird Direktkandidat für die Bundestagswahl im Wahlkreis 23

Am Samstag fand die Wahlkreismitgliederversammlung zur Nominierung eines Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 23 (BergedorfHarburgWilhelmsburg) statt. Bis Dienstagabend konnten die fast 900 Mitglieder des Wahlkreises ihre Stimme abgeben. Nun steht das Ergebnis fest: Uwe Schneider, der Kreisvorsitzende unserer CDU Harburg, geht mit 76,3 Prozent der Stimmen für die CDU als Kandidat in die Bundestagswahl 2021.

Der Harburger Kreisvorsitzende Uwe Schneider zu seiner Nominierung: „Ich freue mich über dieses Ergebnis. Das ist ein großer Vertrauensbeweis, für den ich sehr dankbar bin. Jetzt können wir geschlossen in den Wahlkampf ziehen. Die Folgen der CoronaPandemie werden uns noch lange begleiten, für die die CDU aus meiner Sicht die richtigen Antworten hat. Es ist Zeit, unsere Wirtschaft unter ökologischen Gesichtspunkten wieder leistungsfähig zu machen. Auch die Bereiche Digitalisierung und Klimaschutz müssen deutlich Fahrt aufnehmen.

Dennis Gladiator MdHB, Kreisvorsitzender und Bürgerschafts-abgeordneter der CDU Bergedorf: Gerade in schwierigen Zeiten kommt es darauf an, dass wir auf allen Ebenen handlungsfähig sind. Mit Uwe Schneider gehen wir nun gemeinsam und entschlossen in den Bundeswahlkampf. Wir wollen, dass unser Wahlkreiskünftig stark im Bundestag vertreten wird. Dieser Wahlkampf wird anders sein als bisher. Denn nicht nur die Formate werden deutlich digitaler. Unser Schwerpunkt liegt weiter darauf, dass wir alle unsere Aufgaben erfüllen, um unsereStadt möglichst gut durch die Pandemie zu bringen. Genau das erwarten die Menschen von uns.

Wir als CDU Harburg freuen uns sehr über die Wahl unseres Vorsitzenden als Kandidat für den Bundestag und werden Sie hier über den Wahlkampf sowie Termine auf dem Laufenden halten.

Foto: Uwe Schneider (links) und Dennis Gladiator MdHB