Monat: November 2011

Hausärztin für Neuenfelde

Mit Freude hat die CDU-Fraktion in der Bezirksversammlung Harburg zur Kenntnis genommen, dass die jahrelangen Bemühungen, die hausärztliche Versorgung der Elbdörfer, insbesondere von Neuenfelde, zu verbessern, kurz vor dem Abschluss stehen. Der Fraktionsvorsitzende Ralf-Dieter Fischer erklärte dazu, dass zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung und den beteiligten Fachbehörden weitgehende Einigkeit darüber erzielt worden ist, dass eine Ärztin, die Ihre Praxis in Neuenfelde füh­ren möchte, eine bisher leerstehende Immobilie in der Hasselwerder Straße, die für eine derartige Praxis geeignet ist, nutzen kann.

Nachdem Wirtschaftsbehörde, Stadtentwicklungsbehörde und Finanzbehörde Ihr Einverständnis erklärt haben steht, wegen der notwendigen Befreiung von der Zweckentfremdungsverordnung lediglich noch eine Entscheidung des Bezirksam­tes aus.

Die CDU-Fraktion wird darauf dringen, diese Entscheidung trotz der durch die Neuwahlen bedingten Parlamentspause kurzfristig zu treffen. Sobald dieses ge­schehen ist, kann die Zulassung der niederlassungswilligen Ärztin durch die Kas­senärztliche Vereinigung im Februar erfolgen.

Für die CDU-Fraktion wäre diese Schließung einer ärgerlichen Versorgungslücke zum einen ein erfolgreicher Abschluss der jahrelangen Bemühungen der Kommu­nalpolitik um eine Lösung und zum anderen ein weiterer wichtiger Schritt zur Qualitätsverbesserung des Wohnumfeldes und der Angebote in den Elbdörfern.

Ralf-Dieter Fischer
Fraktionsvorsitzender

CDU Harburg weiter mit Ralf-Dieter Fischer

Nachdem in der vergangenen Woche die CDU in Harburg in zwei gut besuchten Wahlkreismitgliederversammlungen bereits ihre Kandidaten für Bürgerschafts- und Bezirksversammlungswahl in den jeweiligen Wahlkreisen Harburg und Süderelbe aufgestellt hat, ist das Nominierungsverfahren nunmehr mit der Wahl der Bewerber auf der Bezirksversammlungsliste abgeschlossen worden. Die Kreisvertreterversammlung hat den Kreis- und Fraktionsvorsitzenden Ralf-Dieter Fischer erneut mit beeindruckender Mehrheit zum Spitzenkandidaten für die Bezirksversammlung gewählt. Er erhielt 33 Stimmen (94,3 %).

Bekanntlich kandidiert Fischer nach dem Verzicht der langjährigen Wahlkreisabgeordneten und Ehefrau Lydia Fischer auch im Wahlkreis Süderelbe für die Bürgerschaft. Da es in den Wahlkreisen keine Spitzenkandidaten mehr gibt, sondern der Bürger mit einfacher Stimmenmehrheit auswählen kann, hat Fischer sich bewusst auf Platz 6 der Wahlkreisliste nominieren lassen.

Die weiteren Plätze auf der Bezirksliste nehmen Helga Stöver (Mitte), Ernst Hornung (Heimfeld), Roswitha Bornmann (Harburg-Süd) und Lars Frommann (Süderelbe) ein.

Die Bezirksliste umfasst insgesamt 60 Namen und ist fristgerecht dem Kreiswahlleiter eingereicht worden.

Von den bisherigen 21 Bezirksabgeordneten der CDU hat lediglich André Sawallich auf privaten und beruflichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Alle weiteren bisherigen Bezirksabgeordneten sind entweder in den beiden Wahlkreisen oder auf der Bezirksliste erneut nominiert.

Nach Angaben des Kreisvorsitzenden haben die Mitglieder damit eindrucksvoll zum Ausdruck gebracht, dass sie mit der erfolgreichen Arbeit der CDU-Bezirksfraktion in den letzten Jahren, die die Entwicklung Harburgs maßgeblich mitbestimmt und geprägt hat, sehr zufrieden sind.

Ralf-Dieter Fischer
Kreisvorsitzender

Anlage Kandidatenliste