Monat: Mai 2008

Ralf-Dieter Fischer weiter CDU Kreisvorsitzender

Nachdem die sechs Ortsverbände der Harburger CDU ihre in zweijährigem Turnus stattfindenden Vorstandswahlen abgeschlossen haben, hat der Kreisausschuss der CDU Harburg den Kreisvorstand neu gewählt.

Der sechzigjährige Neugrabener Rechtsanwalt Ralf-Dieter Fischer ist von der großen Mehrheit der Mitglieder mit nur zwei Gegenstimmen für weitere zwei Jahre zum Kreisvorsitzenden bestimmt worden.

Fischer, der die Harburger CDU seit 2001 führt, sieht in seiner Wahl ein deutliches Zeichen für die große Geschlossenheit der Partei und für die Kontinuität der erfolgreichen Arbeit.

In ihren Ämtern als stellvertretende Kreisvorsitzende wurden Rainer Bliefernicht (Harburg-Süd) und Inge Ehlers (Hausbruch) bestätigt. Schatzmeister ist weiterhin der Bürgerschaftsabgeordnete Harald Krüger (Heimfeld). Helga Stöver (Harburg-Mitte) gehört dem geschäftsführenden Vorstand weiterhin als Schriftführerin an.

Daneben wurden aus den Ortsverbänden insgesamt zwölf Beisitzer gewählt. Diese sind Günter und Roswitha Bornmann (Süd), Robert Timmann und Lars Frommann (Süderelbe), Karlheinz Schneider und Klaus Nützel (Mitte), Joachim Jorkisch und Jan Weseloh (Hausbruch), Markus Neumann und Ernst Hornung (Heimfeld) sowie Enno Stöver und Uwe Schneider (Eißendorf).

Der Kreisvorsitzende Fischer betonte, dass durch diese Wahlentscheidungen alle Ortsverbände unabhängig von ihrer Größe angemessen im Vorstand vertreten seien.

Im Wahlausschuss der Hamburger CDU wird der Kreisverband durch den Kreisvorsitzenden vertreten. Dieser wurde zusammen mit Ernst Hornung, Michael Hagedorn, Rainer Bliefernicht, Wolfgang Müller-Kallweit und André Trepoll auch für die Wahl in den Landesvorstand vorgeschlagen.

Ralf-Dieter Fischer
Kreisvorsitzender